Premium Dog Food Made in Germany

Wie Hunde erfolgreich abnehmen

Übergewicht schränkt deinen Hund in seinem Bewegungsradius ein und gefährdet seine Gesundheit. Daher ist ein gesundes Idealgewicht wichtig für deinen Vierbeiner.

Dein Hund bringt zu viele Kilos auf die Waage und du möchtest, dass er abnimmt? Dann triffst du in jedem Fall eine verantwortungsbewusste Entscheidung, denn Übergewicht kann bei deinem Hund das Risiko für bestimmte Erkrankungen erhöhen und seine Lebensqualität einschränken. Erfolgreich abnehmen und das Idealgewicht erreichen kann übrigens ganz einfach sein – mit diesen Tipps und dem richtigen Futter als Basis.
Übergewicht beim Hund spielt inzwischen eine ähnlich große Rolle wie bei uns Menschen. Die Ursachen, warum ein Hund zu viel wiegt, können unterschiedlich sein. Zu den häufigsten Gründen zählt etwa eine Kastration, denn oft steigt nach diesem Eingriff die Fresslust von Hunden, obwohl sie nicht mehr Energie benötigen als zuvor. Bleibt im Anschluss an eine Kastration eine angepasste Fütterung aus, kann es daher sein, dass der Hund zunimmt. Auch das Alter kann eine Ursache für Übergewicht beim Hund sein, denn zum einen sinkt der Energiebedarf älterer Hunde, zum anderen bewegen sich betagtere Tiere oftmals weniger als jüngere.
Die Hauptursache für Übergewicht beim Hund ist jedoch schlicht ein "Zuviel" an Energie über die Nahrung. Dazu kann es kommen, wenn das Futter eine zu hohe Energiedichte aufweist, die verfütterte Menge einfach zu groß ist oder der Hund die Energie nicht verbraucht, etwa, weil er sich zu wenig bewegt. Vielleicht unterschätzt du auch, wie viele Kalorien dein Hund tatsächlich aufnimmt: Bekommt dein Hund zwar zu seinen "Hauptmahlzeiten" eine angemessene Ration, erhält zusätzlich jedoch häufig Leckerlis oder erbettelte Speisereste, ist sein Energiebedarf schnell überschritten.

So kann dein Hund erfolgreich abnehmen

Es ist wichtig, dass übergewichtige Hunde ihr Idealgewicht erreichen, vor allem, weil sich so das Risiko vermindern lässt, an Erkrankungen, wie etwa vorzeitigem Gelenkverschleiß, der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus und anderen Stoffwechselstörungen zu leiden. Doch keine Sorge: dein Hund kann viel leichter erfolgreich abnehmen als du vielleicht denkst! Ideal geeignet sind dazu Futtersorten, die einen reduzierten Energie- und Kohlenhydratanteil aufweisen. Diese kannst du einfach entsprechend der empfohlenen Tagesration, die sich am Idealgewicht des Hundes orientiert, verfüttern. Happy Dog VET Adipositas ist zum Beispiel ein idealer Begleiter zum erfolgreichen Abnehmen für übergewichtige und fettleibige (adipöse) Hunde. Wenn dein Hund starkes Übergewicht hat, ist es außerdem wichtig, dass ein Tierarzt ihn auf dem Weg zum Idealgewicht begleitet. Daher ist diese Diät auch nur beim Tierarzt erhältlich.

Für kastrierte Hunde eignen sich besonders Rezepturen wie Happy Dog Sensible ToscanaLight Calorie Control oder Mini Light. Die beiden letzteren Produkte sind auch ideal für ältere, sehr ruhige und zu Übergewicht neigende Hunde. Für alle anderen Hunde ab einem Alter von zirka 10 Jahren sind die speziellen Senior-Produkte Happy Dog SeniorMini Senior und NaturCroq Senior empfehlenswert, da ihr Energie- und Nährstoffgehalt optimal an die Bedürfnisse im Alter angepasst ist.

Jack Russel Terrier auf einer Waage

Hund und Abnehmen: der Weg zum Idealgewicht

Damit dein Hund gesund abnimmt, solltest du den Diät-Erfolg kontrollieren, indem du ihn einmal in der Woche wiegst: optimal ist es, wenn dein Hund etwa 1 bis 2 Prozent seines aktuellen Körpergewichts pro Woche verliert, d.h. ein Hund, der zum Beispiel 20 Kilogramm wiegt, sollte zwischen 200 und 600 Gramm pro Woche abnehmen. Du hast Mitleid, weil dein Hund Diät halten soll? Das brauchst du nicht, denn mit dem richtigen Futter muss dein Hund beim Abnehmen nicht Hungern! Die speziellen Futtersorten zum Abnehmen für Hunde enthalten einen besonders hohen Anteil an sättigenden Ballaststoffen und sind reich an hochwertigem Eiweiß. In ihnen stecken zudem alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und wertvolle Fette, sodass dein Hund auf dem Weg zum Idealgewicht rundum gut versorgt ist.

Damit dein Hund sein Idealgewicht erreicht, beherzige diese Tipps:

  • Empfohlene Futterrationen, wie auf der Verpackung angegeben, einhalten
  • Verzichte auf das Verfüttern von Leckerchen und Co. zwischendurch
  • als Belohnung lieber ein Stück Möhre oder Apfel anbieten
  • regelmäßige und längere Spaziergänge unterstützen die Fettverbrennung; Apportierspiele bringen zusätzlichen Spaß und stärken gleichzeitig die Bindung zwischen euch beiden!

Quellen

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0184199
Kohn, B., Schwarz G.: Praktikum der Hundeklinik. 12. Ausgabe, Thieme 2017

Das könnte dich auch interessieren:
Vorsorge & Pflege
Krankheiten
Idealgewicht
Parasitenschutz
Vorsorge & Pflege
Notwendige Impfungen
Gegen bestimmte Erreger sollte dein Hund dauerhaft geschützt werden, andere Impfungen sind als optional anzusehen.
Vorsorge & Pflege
Unterstützung für den Fellwechsel
Das Fell bietet Hunden Schutz gegenüber Umwelteinflüssen sowie Krankheitserregern und reguliert die eigene Körpertemperatur.
Vorsorge & Pflege
Zahnpflege
Viele Hunde sind trotz ihres starken Gebisses von Zahnkrankheiten wie Zahnstein betroffen. Erfahre hier mehr über die richtige Zahnpflege.
Vorsorge & Pflege
Hautkrankheiten vorbeugen
Dein Hund kratzt sich, hat schuppige oder entzündete Stellen oder verliert Fell? Das können Anzeichen für eine Hauterkrankung sein.
Idealgewicht
Ist mein Hund zu dünn?
Körperbau, Rasse und Fellbeschaffenheit können einen Hund dünner bzw. dicker erscheinen lassen. Wie du ein gesundes Gewicht erkennen kannst.
Parasitenschutz
Zecken
Zecken sind nicht nur lästig, sondern auch gefährlich, da sie Krankheiten übertragen können. Mehr zu den kleinen Blutsaugern.
Parasitenschutz
Flöhe
Ein Flohbefall kann für deinen Hund zur Plage werden und birgt auch für dich gesundheitliche Risiken. So erkennst du einen Flohbefall.
Parasitenschutz
Läuse
Läuse sind zwar nicht gefährlich, können aber aufgrund des Juckreizes unangenehm sein. Wie du einen Lausbefall erkennst und behandelst.
Parasitenschutz
Milben
Milben können beim Hund Symptome wie Juckreiz, schuppige Haut oder Ohrenentzündungen hervorrufen.
Parasitenschutz
Mücken
Mückenstiche können wie bei uns Menschen jucken, sich entzünden oder sogar allergische Reaktionen hervorrufen.
Parasitenschutz
Giardien
Giardien verursachen bei Hunden häufig Durchfallerkrankungen, unter denen besonders junge Hunde leiden.
Krankheiten
Hunde im Schnee
Toben im Schnee macht vielen Hunden Spaß. Doch dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten – denn der Schnee kann Gefahren für die Vierbeiner bergen.